Kellersanierung

Gerade Altbauten haben häufig keinen ausreichenden Schutz gegen aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Erdreich. Diese Feuchtigkeit steigt vom Boden des Kellers über das Mauerwerk immer weiter in den Rest des Gebäudes auf. Sollten zudem noch ein erhöhter Salzgehalt im Mauerwerk vorliegen, können unästhetische Salzausblühungen sowie Putzabplatzungen die Folge sein. Unter diesen Umständen muss der Schaden fachgerecht saniert werden.

Auch ist die Sanierung zu empfehlen, wenn der Keller in der heutigen Zeit nicht nur als Lagerfläche vorgesehen wird. Immer mehr Hausbesitzer verwenden den Keller für Hobbyräume, Büros oder einen Wellness-Bereich. Mit Hilfe von Trockenfix können Sie Ihren feuchten Keller in einen nutzbaren Raum verwandeln.

Kellersanierung – der Ablauf

  • Trocknung
  • Abdichtung
  • Dämmung
  • Verputzen
  • Einrichten

Diese 5 Schritte sind ein aufeinander aufbauender Prozess, der eine erfolgreiche Kellersanierung gewährleistet. Durch unsere Experten wird vor Beginn der Arbeiten zudem noch die Höhe der Feuchtigkeit bestimmt und Ursache für einen eventuellen Feuchtigkeitsschaden analysiert. Ist ein zu hoher Feuchtigkeitswert oder ein Wasserschaden o. Ä. vorhanden, muss eine technische Bautrocknung erfolgen. Auch die Schimmelbeseitigung und Instandsetzung des beschädigten Mauerwerks gehört in die erste Phase der Trocknung.

Im Anschluss kann mit der Abdichtung begonnen werden und das Gebäude von außen gegen Feuchtigkeit isoliert werden. Dies kann bodenseitig nur erfolgen, wenn das Gebäude vollunterkellert ist. Auch von Innen lassen sich effektive Abdichtungsmaßnahmen umsetzen, die wir gerne für Ihr Objekt spezifisch planen.

Die Verluste von Wärme werden zudem durch die Perimeterdämmung und Söckeldämmung bis auf das Minimalste reduziert. Diese Maßnahmen können auch von innen erfolgen. Ist die Dämmung vollständig erfolgt, können die ästhetischen Schritte wie Verputzen und Einrichten begonnen werden.

Dauerhafter Schutz – dank Trockenfix

Unsere Experten analysieren im Schadenfall den Grad der Schädigung der Bausubstanz und finden die Ursache dafür. Mit Hilfe unseres Know-How`s und modernsten Geräten gelingt uns dieses in jedem Fall. Im Anschluss kann das objektspezifische Konzept für die Sanierung festgelegt werden.

Auch lässt unsere flexible und dynamische Arbeitsweise immer Raum für Anpassungen, sofern die örtlichen Gegebenheiten dies erfordern. So wird für seitlich eindringende Feuchte selbstverständlich eine andere Maßnahme notwendig, als für kapillar aufsteigende Feuchtigkeit.

Selbstverständlich halten wir Sie während unserer Arbeit dauerhaft am Status Quo und nehmen uns Zeit für Ihre Fragen. Der Sanierungsplan wird auf Ihre Bedürfnisse und Anforderungen zugeschnitten und eingehalten. Dazu gehört es auch, dass wir die Baustelle nach getaner Arbeit reinigen und ordnen.