Außenabdichtung

Zusätzlich zu der Schadensgefahr von aufsteigender Feuchtigkeit kann auch Wasser von außerhalb des Gebäudes ein erhebliches Risiko darstellen. Die vertikale Belastung des Wassers entsteht zumeist durch Überflutungen, einen hohen Grundwasserspiegel oder besonders feuchtes Erdmaterial. Ihr Fachbetrieb Trockenfix wird Sie dabei unterstützen, schnellstmöglich die Ursache und eine Lösung zu finden.

Durch eine professionelle Außenabdichtung verhindern Sie, dass die Feuchtigkeit überhaupt mit dem Gebäude in Berührung kommt. Für die Ausführung dieser Tätigkeiten ist jedoch eine Ausschachtung notwendig, sodass das Gebäude komplett von außen abgedichtet werden kann. Aufgrund der unterschiedlichsten Gegebenheiten der Bauwerke ist dies jedoch unter Umständen nicht möglich. In diesem Fall sind wir selbstverständlich in der Lage, abweichende, aber ebenfalls effektive Lösungen zu finden. Hierzu zählen die Trockenlegung der Kellerräume in Kombination mit der Innenabdichtung und weiteren Maßnahmen. So sammelt sich das Wasser unterhalb des Kellers und tritt nicht in das Mauerwerk ein.

Abdichten der Außenwand – vielseitige Ursachen von feuchten Wänden

Eine der häufigsten Ursachen für ein feuchtes Mauerwerk ist seitlich eindringende Feuchtigkeit. Grund dafür können Baumängel, Ermüdung des Materials oder eine mangelhafte Sanierung sein. Diese Einflussfaktoren sind durch professionelle Arbeit vermeidbar. Im Gegensatz dazu sind naturgegebene Einflüsse wie eine hohe Feuchtigkeit im Erdreich, Sickerwasser sowie Grundwasser nicht steuerbar. Mit der einer entsprechenden Abdichtung der Kellerräume können die Folgen jedoch beeinflusst und eingedämmt werden.

Im Vorfeld zu einer Außenabdichtung erfolgt die Vorbereitung, Planung und Ausführung durch Trockenfix stets detailliert und professionell. Andernfalls können bereits die kleinsten Nachlässigkeiten zu Undichtigkeiten und feuchten Wänden führen.

Vor Aufnahme der Arbeiten legen wir das Mauerwerk der betreffenden Wand frei und säubern diese vollständig. Sämtliche Verunreinigungen und Defekte an der Kelleraußenwand wie Reste vom Aushub abgelöster Putz, Dämmstoff und Reste der vorherigen Abdichtung.

Darüber hinaus werden Fugen verschlossen und kleine Schäden oder Leerstände ausgebessert. An der Fuge zwischen Bodenplatte und dem aufsteigenden Mauerwerk, dem sogenannten Wand-Sohlen-Anschluss, gilt es die volle Aufmerksamkeit zu bewahren. Hier herrscht eine starke Belastung von Feuchtigkeit. Folglich wird die vorherige Abdichtung bis auf den Mineralgrund entfernt und vollständig mit einer Hohlkehle verschlossen. Im nächsten Schritt wird unser spezieller Dichtschutz aufgetragen. Dadurch entsteht eine ebenmäßige Dicke und stabile Haftung der folgenden Abdichtungsschicht.

Daraufhin beginnt der wesentliche Schritt des Abdichtens mit einer wasserdichten Bitumendickbeschichtung. Zusätzlich wird eine Gewebeeinlage verarbeitet, um die Außenwand dauerhaft von Feuchte zu schätzen. Danach wird eine zweite Abdichtungsschicht aufgetragen. Im Gesamten beträgt die Beschichtung eine Dicke von mindestens 4 mm.

Vorteile der Trockenfix Keller-Außenabdichtung

Die Fachexperten von Trockenfix verfügen über eine langjährige Erfahrung im Bereich der Kellerabdichtung von außen, von der Sie selbstverständlich profitieren können. Dabei können wir auf tadellose Referenzen und eine sehr gute Weiterempfehlungsrate unserer Kunden zurückblicken. Wir bieten einen dauerhaften Schutz vor Feuchteschäden.

Bei der Außenabdichtung werden ausschließlich umweltfreundliche und lösemittelfreie Stoffe verwendet. Auch in puncto Sicherheit und Wohnkomfort sehen wir für unsere Kunden viele Vorteile. So entsteht im Anschluss an die Sanierung ein optimales Raumklima. Zudem wird die Wärmedämmung unterstützt und somit die Heizkosten nachhaltig gesenkt. Doch eines dürfte die Hausbesitzer ganz besonders freuen, mit der fachgerechten Außenabdichtung steigern Sie den Wert Ihrer Immobilie.

Außenabdichtung
Gut informiert

Fragen und Antworten

Wie wird die Einwirkungsklasse des Wassers festgestellt?

Unter Berücksichtigung der geltenden DIN-Normen erfolgt eine eingehende Analyse des Bauzustandes durch Trockenfix. Somit können die folgenden Maßnahmen spezifisch auf das Objekt und dessen Gegebenheiten konzipiert werden.

Wie erfolgt die Abdichtung des sensiblen Wand-Sohlen-Anschlusses?

Die Abdichtung des Wand-Sohlen-Anschlusses gehört zu unserem ganzheitlichen Konzept der Außenabdichtung. Im Zuge dessen wird der erdberührte Bereich vollumfänglich abgedichtet und mit speziellen Abdichtungsschichten geschützt. Dabei verwenden wir ausschließlich ausgewählte Ausstattungen und Materialien, um unseren hohen Qualitätsstandard und den des Deutschen Instituts für Bautechnik einzuhalten.